Augenmedizin
Makuladegeneration und Glaukome

Die Makuladegeneration ist eine Augenkrankheit, die sich ideal für die ATP-Therapie  eignet. Die anti-entzündlichen, anti-proliferativen und anti-ödematösen Eigenschaften der schwachenn Impulse bringen gerade bei der AMD viele Vorteile. Durch Anregung der Atmungskette produzieren die Mitochondrien in den Zellen mehr ATP-Moleküle. Damit können die Zellen des retinalen Pigmentepithels ihre ATP-abhängigen Na-K-Kanäle effizienter betreiben und ihren Phagozytoseaufgaben wieder so nachkommen, dass Ödemflüssigkeiten und andere Stoffwechselendprodukte resorbiert werden. Gleichzeitig wird auch die Energieversorgung der Netzhaut verbessert.

Kontakt

Sie sind an weiteren unverbindlicher Information intressiert dann senden Sie uns ein E-mail